Regensburg im Herzen

Krematorium Regensburg

Bei der Sitzung am Donnerstag, 28. Juli werden die Mitglieder des Ausschusses für Verwaltung, Finanzen und Beteiligungen auch über den Antrag von Christian Janele zum Krematorium entscheiden. Aufgrund der dortigen Vorkommnisse und aktuellen Zustände fordert der Stadtrat und Vorsitzende der Christlich Sozialen Bürger (CSB -Wir für Regensburg) die sofortige Stilllegung der Einrichtung. Christian Janele: "Es ist skandalös, dass in unserem Krematorium ganz offensichtlich Mitarbeiter, Trauernde aber auch die direkte Umgebung durch giftige Abgase gefährdet werden." Deshalb müsse die Anlage sofort geschlossen werden. Deren derzeit diskutierte Sanierung ist in den Augen des CSB-Stadtrats "lediglich Stückwerk," weshalb er "als optimale Lösung des Problems" einen kompletten Neubau fordert.

Als "skandalös" bezeichnet der Politiker zudem "die mangelnde Information der Stadt" über die aktuellen Zustände. Janele: "Auch die Stadträte wurden bisher ganz offensichtlich nur scheibchenweise aufgeklärt." Eine Stadt wie Regensburg dürfe sich jedoch "eine derart miserable Informationspolitik" nicht leisten. Jeder der Verantwortlichen müsse Stadträten und Bürgern in dieser Angelegenheit "ehrlich gegenübertreten, sie vor Gefahren schützen und die Voraussetzungen für eine optimale Lebensqualität schaffen."

Das ist seiner Meinung nach allerdings "nur mit einem neu konzipierten Krematorium, ausgerichtet nach den neuesten technischen Erkenntnissen" möglich. Christian Janele: "Nur so kann 100prozentig garantiert werden, dass in Zukunft die Umwelt von weiteren Vergiftungen verschont bleibt."

CBS Politiker Janele hat mittlerweile auch die Regierung der Oberpfalz über die Zustände in der Anlage informiert und der Behörde Unterlagen zu den aktuellen Abgaswerten zukommen lassen. Die Experten für technischen Umweltschutz im Bereich "Bau und Planung" haben dem Stadtrat versichert, die darin aufgeführten Werte zu prüfen.

© 2013-2016 CSB Christlich Soziale Bürger Regensburg | Kontakt | Facebook | Impressum